Gutulia und Femundsmarka Nationalpark Norwegen (Norway)

Nach meinem Biketag in Trysil, übernachtete ich auf einer Insel an einen kleineren See namens „Gunnarsjoen“ . Weil der Wind so stark war, machte sich mein Kajak selbständig somit musste ich mit beiden Beinen ins Wasser um es nicht zu verlieren. Den Rest des Abends hatte ich mit nassen Füßen verbringen dürfen. Das war ein Test bevor es auf die großen Seen geht. weiteres erfahrt ihr natürlich

Am gleichen Tag entdeckte ich nicht weit weg einen Platz mit Feuerstelle es ist hier normal das sogar die Axt der Gemeinde da liegt und benutzt werden darf

Am darauffolgenden Tag fuhr ich zum Gutulia Nationalpark der älteste und kleinste Norwegens. Eine sehr schöne Anlage und eine nach der 3 km Wanderung noch schönere Schutzhütte haben mir sehr gefallen und ich bleib 3 Tage. Dort habe ich auch einige wunderbare Menschen kennengelernt. Wir saßen abends am Lagerfeuer redeten viel über Norwegen und was jeder so macht, dadurch verbrachten wir viele schöne Stunden zusammen.

Eines Abends gab es Pilzpfanne (Birkenröhrling) und morgens im Müsli frische Heidelbeeren

eine 600 Jahre alte Kiefer die älteste Norwegens

Ein paar Tage später entschlossen Manitu und ich auf Elgahogna hochzuwandern mit dem Fahrrad im Gepäck. Der höchste Berg der Region mit 1460m von dem aus mann den gigantischen 3 größten See Norwegens den Femunden, der 60 km lang und bis zu 2 km breit ist komplett sehen kann. Wir hatten am Abend klare Sicht oben angekommen schlugen wir das Zelt auf plötzlich war alles mit Nebel bedeckt Sicht noch 20 m, Temperatur in der Nacht 0 Grad wir gingen langsam schlafen und nächsten morgen ging’s dann trailreich nach unten.

Manitu fuhr weiter Richtung Trondheim, ich nach Elga dort angekommen traf ich die anderen beiden die ich kennengelernt habe wieder. Sie erklärten mir viel und ich war in der Femund-Fjell-Sture duschen die liebevoll von einer netten älteren Dame geführt wird. Auf ihrem Langzeitparkplatz stellte ich mein Auto ab und zog in die Berge. Alles gepackt und es ging los, ich fuhr mit der Fähre Richtung Roa der Anlegestelle zum gleichnamigen Fluss.

Von dort lief ich in Richtung Rovollen einer Wanderhütte vom DNT ( norwegischer Wanderverein ) die nicht bewirtschaftet ist, weiter zu einer vom Fährmann auf der Karte mir empfohlenen Hütte die aber leider zu war. Ich entschloss noch ein wenig weiter zu laufen zu Rovolltjonnan einer auf 780 m gelegenen Seenplatte. Dort angekommen blieb mir der Atem kurz stehen ich war überwältigt von der Schönheit des Fjells. Ich kochte angelte noch ein wenig ging ins Bett. Um 3:15 weckte mich der Wind gefühlt das 10 mal ich ging raus und spannte die Zeltleinen nach. Ab da an regnete es bis nächsten Abend durch, angeln war nicht möglich und zwischendurch gemütlich Pause machen auch nicht die 16km Wanderung durch Geröllwege bei Sturm und Regen waren eine Qual. Am Femunden angekommen legte ich mich erstmal 2 Stunden aufs Ohr.

Nächsten Tag ging ich gemütlich nach Elga zurück. Am Abend suchte ich mir an einem kleinen See einen Platz und angelte noch einen Tag dann fuhr ich Richtung Trondheim weiter am Fluss Gaula entlang.

Einer der bekanntesten Lachsflüsse Norwegens. Ich schaute mir die zahlreichen Angler (Fliegenfischerei) an und sprach mit einem deutschen Lachsfischer er erklärte mir einiges unteranderem das gestern ein 1.20m Lachs mit 18,6 kg gefangen wurde.

Heute in Trondheim fahre ich ein wenig mit dem Rad und ziehe dann weiter gen Norden.

Ein Kommentar zu “Gutulia und Femundsmarka Nationalpark Norwegen (Norway)

  1. Super geschrieben mach weiter geniesse die Zeit diese Erlebnisse kommen nicht mehr wieder. Alles gute für dich deine Eltern glauben fest an dich und haben ganz doll lieb.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: